INFORMATIONEN


Einkaufen

Die Läden in Warschau konzentrieren sich nicht im Zentrum der Stadt, sondern in den mehreren Einkaufszentren verstreut sind, die sich gewöhnlich außer dem Stadtzentrum befinden. Einst war die Marszałkowska Straße die wichtigste Handelsstraße Warschaus, heute gibt es hier statt der Läden viele Banken und Restaurants. Sie sollen unbedingt die Nowy Świat und Chmielna Straßen besuchen, die ihren Handelscharakter bewahrt haben. Nowy Świat ist die Straße der teuren Boutiquen und berühmten Marken der Welt und in der Chmielna Straße kann man mehrere Second-Hand-Shops oder kleine Läden mit untypischen Kleinigkeiten finden. Interessante Souvenirs und traditionelle Handwerke kann man an einem der zahlreichen Ständen in der Gegend vom Altstadt Markt finden.

Am Anfang des 21. Jh. sind in Warschau zwei supermoderne Einkaufszentren entstanden: Arkadia i Złote Tarasy. In den riesigen Stätten des modernen Kapitalismus kann man praktisch alles kaufen: Kleidung (es gibt Läden der populären Marken, wie: H&M, Marks & Spencer, Zara, New Yorker, Clarks, Deni Claire, ESPRIT, Hugo Boss, Levi’s, Massimo Dutti u.ä., sowie die berühmten polnischen Marken, wie: Simple, Reserved und Royal Collection, Vistula), Bücher und CDs (Empik), Schmuck und Haushaltswaren. Man kann kier auch das Kino besuchen oder in einem der vielen Restaurants essen.

Arkadia – Allee Jan Paweł II 82

 

 

 

 

Złote Tarasy – Złota Straße 59

In den riesigen Stätten des modernen Kapitalismus kann man praktisch alles kaufen: Kleidung (es gibt Läden der populären Marken, wie: H&M, Marks & Spencer, Zara, New Yorker, Clarks, Deni Claire, ESPRIT, Hugo Boss, Levi’s, Massimo Dutti u.ä., sowie die berühmten polnischen Marken, wie: Simple, Reserved und Royal Collection, Vistula), Bücher und CDs (Empik), Schmuck und Haushaltswaren. Man kann kier auch das Kino besuchen oder in einem der vielen Restaurants essen.

 

 

Was soll ich in Warschau kaufen?

 

Süßwaren – ausgezeichnete Schokoladen, „die Vögelmilch” (poln. ptasie mleczko) oder die traditionelle Torte von Wedel

 

 


Alkohol – Polen ist der größte Produzent von Wodka in der Europäischen Union (und der vierte in der Welt). Unter den 30 am besten verkaufenden Marken gibt es 6, die in Polen hergestellt sind. Insgesamt gibt es 1300 polnischen Marken von Wodka. Die besten polnischen Wodkas sind: Belvedere, Chopin, Wyborowa oder Żubrówka. Sie können sich auch mit Obstlikören versorgen (z.B. Kirschlikör).

 

Wurstwaren – in Polen werden ausgezeichnete Würste, Pasteten und Schinken hergestellt. Sie können sehr gute Waren in Krakowski Kredens (siehe unten) kaufen.

 

 


Bernstein – der Schmuck aus Bernstein wird in Polen seit undenklichen Zeiten hergestellt. Teile der Bersteine enthalten oft die sogenannten Intrusionen, also die Überreste von Tieren oder Pflanzen, die im Stein versunken sind. Bernsteine haben auch manche Heileigenschaften – die um Hals  getragenen Bernsteinkette verhindert den Kopf- und Halsschmerzen. Man kann auch einen Bernsteinlikör machen, der ein ausgezeichnetes Mittel für die Schilddrüse- und Kehlekrankheiten und Rheumatismus ist.

 Traditionelle polnische Läden:

Cepelia – Läden mit den Souvenirs aus Polen, vor allem mit den polnischen Handwerken. Man kann hier die handbemalte Keramik, Lederwaren, Skulpturen, Bilder, gestickte Tischtücher und Spitzen (besonders die Spitzen aus Koniaków) kaufen. Die populärsten Waren sind die handbemalten Weihnachtskugeln und Ostereier. Der größte Cepelia-Laden befindet sich an der Ecke der Marszałkowska Straße und den Jerozolimskie Alleen.  Öffnungszeit: Montag - Freitag 11-19, Samstag 11-16

Desa – ein Auktionshaus, das mit den Kunstwerken und Antiquitäten handelt. Der größte Desa-Laden ist die Galeria Marszałkowska, die sich in der Marszałkowska Straße 34/50 befindet. Auf den 3 Stockwerken der Galerie kann man die große Wahl der Möbel, Bilder, Porzellan, Skulpturen, Silbern und plattiertern Gegenständen finden. Im letzten Stockwerk finden die Ausstellungen vor den Auktionen, sowie die richtigen Auktionen statt. Öffnungszeit: Montag - Freitag 11-19, Samstag 11-16

In der Nowy Świat Straße gibt es eine Schmuck Galerie, die sich auf dem Handel mit altem  Schmuck spezialisiert. Man kann hier Ringe, Siegelringe, Armbänder, Broschen, Kolliers und viele andere Waren kaufen, die aus den besten Manufakturen in Polen und in der Welt stammen. Öffnungszeit: Montag - Freitag 10-19, Samstag 10-16 

Krakowski Kredens – ein Laden, der die traditionell hergestellte Nahrung von der höchsten Qualität anbietet. Die Preise sind überhöht, aber in der ganzen Stadt kann man keinen Ort mit besseren Wurstwaren, natürlichen Süßwaren oder selbst hergestellten Liköre finden. Die Krakowski Kredens Läden befinden sich in den Einkaufszentren Warschaus (Arkadia, Złote Tarasy) und in der Nowy Świat Straße 22.

Die Kunstgalerie von Katarzyna Napiórkowska – die Świętokrzyska Straße 22, die Krakowskie Przedmieście Straße 42/44, Der Altstadtmarkt 19/21 (Rynek St. Miasta 19/21) - sie ist als eine der ersten privaten Galerien Polens entstanden. Man kann hier die moderne Staffeleimalerei, Grafik, Zeichnungen und Skulpturen kaufen. Die Galerie stellt die Werke der Klassiker der modernen polnischen Kunst aus (z.B. Edward Dwurnik, Zdzisław Beksiński oder Tadeusz Kantor), sowie die Werke der Künstler, die zu der jungen Generation gehören. In der Galerie finden auch internationale Ausstellungen statt. Hier wurde u.a. die Tätigkeit von Josefa Beuys, Eva Kleisinger und den Professoren der Akademie der Künste in Florenz präsentiert.  

Die Galerie hat zahlreiche Ausstellungen und individuelle Vorführungen in Polen und in der Welt organisiert, u.a. in Düsseldorf, Paris, New York, Bukarest und Köln. Öffnungszeit: Montag - Freitag 11-19

Magazyn Praga – die Ząbkowska Straße 27/31 – ein Laden mit dem sogenannten Design, der sich in dem Wodka-Produktionsbetrieb Koneser befindet.  

Wenn Sie einzigartige, außergewöhnliche Gegenstände mögen, sollen Sie den Ort unbedingt besuchen. Mann soll den Ort eigentlich nicht einen Laden nennen. Zwar ist hier alles zum Verkauf, aber der Innenraum erinnert sicherlich an keinen Laden, er sieht eher als eine Mischung von einem Lagerraum und einer Galerie aus – man kann sich hier auch die Werke der jungen Designers ansehen.

Im Magazyn kann man Möbel und Beilagen kaufen, die aus den besten Zeiten in den 50er, 60er und 70er Jahren stammen, oder mit denen inspiriert und später kreativ renoviert wurden. Die Gegenstände sind wirklich einzigartig – in den Händen der befreundeten Designers bekommen sie den Retro-Stil oder Popkultur-Charakter. Wenn Sie einen einmaligen Teppich, eine Lampe oder anderen Nippes kaufen möchten, ist das ein idealer Ort  für Sie. Öffnungszeit: Donnerstag- Freitag 11-19, Samstag-Sonntag 12-16

Flohmarkt (poln. Pchli targ) (vor allem die Antiquitäten und ihre Fälschungen) – die Obozowa Straße 99 – Ein berühmter Markt mit Antiquitäten. Sie können hier Möbel, Glas, Besteck, Bilder, Bücher, Spielplatten u.ä. kaufen. Der Markt ist an den Wochenenden tätig. Die Händler öffnen ihre Stellen am Samstag Abend, aber die meist interessanten Exemplare kann man Samstag früh – um 8:00 Uhr – finden. Gegen 13:00 der Markt schließt allmählich seine Pforten.


TOUREN


Mehr Touren

FREIE REISEAUS

Nutze die freieReise - "Dort, wosicheinst das Ghetto befand ". Die Reisekannst du drucken und alsein Handy-ReiseführermiteinerLandkartebenutzen.